Seite wählen

Der BDKJ lud die Sternsinger*innen aus der gesamten Diözese zur Sternsingerdankaktion nach Hildesheim ein und sie brachten an diesem trockenen Wintertag viel Farbe in den Dom. Dabei stand das Motto „Frieden – Im Libanon und weltweit“ der diesjährigen Dreikönigsaktion des Sternsingermissionswerks und des BDKJ auch im Mittelpunkt des Danktages.

Im Vorprogramm haben Ehrenamtliche des Jugendverbands Katholische junge Gemeinde das Jahresthema Frieden mit verschiedenen Aktionen zu einem schönen Abschluss der Aktion gebracht. Ob es Spiele, Lieder, Interviews oder Spass waren, die Sternsinger*innen und ihre Begleiter*innen nahmen den gesamten Dom in ihren Besitz.

„Ihr seht fantastisch aus in euren königlichen Gewändern“, begrüßte Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ rund 900 Sternsinger*innen mit ihren Begleiter*innen im Dom zum Sternsingerdankgottesdienst. Die „Caspers, Melchiors und Balthasars“ hätten Großartiges geleistet, sagte der Bischof. Sie hätten die Friedensbotschaft der Krippe und den Segen Gottes zu den Menschen gebracht. „So seid ihr selbst zum Segen geworden“, betonte der Bischof.

Die Gruppe „Aus heiterem Himmel“ aus Wolfsburg unter der Leitung von Birgit Dybowski unterstützte mit vielen Sternsingerliedern das Vorprogramm und die Dankmesse den Gesang der vielen kleinen Stimmen.

In seiner Predigt ging Wilmer auf das Motto der aktuellen Sternsingeraktion ein: „Frieden – Im Libanon und weltweit“. In drastischen Bildern führte er den Kindern und Jugendlichen vor Augen, was Kriege anrichten können und wie sehr Menschen darunter zu leiden hätten. Dagegen hätten wir es, die wir hier in Niedersachsen in Frieden leben, ziemlich gut. „Durch euren Einsatz, durch das Geld, das ihr gesammelt habt, helft ihr Menschen, besonders Kindern, denen es nicht so gut geht, wie zum Beispiel Flüchtlingen im Libanon, etwas von diesem Frieden zu spüren“, so Wilmer.

Zusammen mit Bischof Franjo Komarica aus Banja Luka und anderen Priestern und Diakonen spendete Bischof Heiner den Sternsingern und ihren Begleiterinnen und Begleitern einen persönlichen Segen; anschießend erhielten sie ein BDKJ Präsent.

Vor dem Abschlusssegen bedankte sich Daniela Dicker vom Kindermissionswerk bei den vielen Sternsinger*innen und ihren Begleiter*innen für ihr selbstloses Tun bei diesem Wetter. Daniela Dicker, die auch viele der Sternsingerlieder der letzten Jahre selbst geschrieben hat, freute sich besonders über den Gesang im Dom „Ihr seid SternSINGER und bringt mit Gesang den Segen in die Häuser und zu den Leuten!“

Im Anschluss an den Gottesdienst lud der BDKJ alle zu einem kleinen Imbiss vor dem Generalvikariat ein. Hier standen auf dem kalten aber sonnigen Domhof schon die Ehrenamtlichen des Malteser Hilfsdienstes aus Hildesheim bereit und verteilten warmes Essen und Getränke.